Raúl: Der Held bei Schalkes magischem Sieg gegen Inter Mailand

06Apr11

Beim sensationellen, atemberaubenden 5:2-Auswärtssieg bei Titelverteidiger Inter Mailand lieferte Schalke 04 eine perfekte Mannschaftsleistung ab. Trotzdem stach im wiedererstarkten königsblauen Ensemble ein Spieler besonders heraus: Raúl Gonzalez Blanco, genannt Raúl. Man muss sagen: Wieder einmal. Der spanische Weltstar präsentierte sich zum wiederholten Mal in dieser Saison als vorbildlicher Arbeiter, der sich trotz seines Legendenstatus voll und ganz und ohne jegliche Starallüren in den Dienst der Mannschaft stellt. Er half hinten mit aus, lief verloren gegangenen Bällen hinterher und verteilte diese geschickt an seine Mitspieler. Noch dazu sorgte der 33-Jährige vorne für jede Menge Gefahr.

Nach dem frühen Rückstand durch Stankovics verrücktes Gegentor nach 26 Sekunden war es Raúl, der seine Mitspieler davor bewahrte, in Lethargie zu verfallen. Er hatte per Kopf auch die ersten beiden dicken Schalker Torchancen. Nach der Pause schlug er dann endlich selbst zu: Nach feinem Pass von Jefferson Farfan erzielte er eiskalt das wichtige 3:2. Mitten in der stärksten Inter-Phase brach dieses Tor den Italienern das Genick. Nur so konnte die Demütigung des Favoriten endgültig ihren Lauf nehmen. Nebenbei baute der Spanier seine Führung in der ewigen Champions-League-Torjägerliste damit aus. Er steht nun bei sagenhaften 70 Treffern, 66 davon im Dress von Real Madrid und vier in dieser Saison für Schalke.

Man mag auf Schalke von Ex-Trainer Felix Magath und seiner Transferpolitik halten, was man will. Aber für den Transfer von Raúl kann man ihm nur auf die Schulter klopfen.Als der 102-fache Nationalspieler vor der Saison seinen Wechsel in den Ruhrpott bekannt gab, dachten wohl nicht wenige, dass der Superstar am Ende seiner Karriere nochmal richtig abkassieren wollte, ohne sich übermäßig anzustrengen. Doch weit gefehlt: Raúl haute sich vom ersten Tag an voll rein, trotz seines holprigen Saisonstarts. Mittlerweile steht er bei 12 Toren in der Bundesliga, vier in der Champions League und einem im DFB-Pokal, das Schalke den Einzug in das Finale sicherte. Er ist aus dem Schalker Spiel nicht wegzudenken. Sicher ist der Sensationserfolg in Mailand ein Verdienst des neuen Trainers Ralf Rangnick und von überragend auftrumpfenden Spielern wie Alexander Baumjohann und Manuel Neuer. Doch der Abend zeigte auch wieder einmal: Ohne Raúl Gonzalez Blanco, den „König von Schalke„, läuft bei S04 gar nichts.

Advertisements


One Response to “Raúl: Der Held bei Schalkes magischem Sieg gegen Inter Mailand”

  1. 1 Sabine

    Stimmt. Raul ist phantastisch und eine unglaubliche Bereicherung für die Bundesliga.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: