Vorbericht Champions League: Ist Basel für die Bayern der Ausweg aus der Krise?

28Sep10

Wäre die Saison für den FC Bayern München bislang nach Plan verlaufen, hätte sich die Berichterstattung über das heutige Champions-League-Spiel beim FC Basel wohl auf den Trainer des Gegners konzentriert. Denn der heißt Thorsten Fink und war lange Jahre eine verlässliche Größe im Mittelfeld des FC Bayern. Doch weil die Saison bislang eben nicht nach Plan verlaufen ist, dreht sich die Berichterstattung im Vorfeld der Partie hauptsächlich um die Krise des Rekordmeisters, der in der Bundesliga bereits 10 Punkte Rückstand auf Tabellenführer Mainz aufweist.

Klar hatten Trainer Louis van Gaal und die Vorstände bereits vor Beginn der Saison die Erwartungen gedämpft. Die Bayern würden in den ersten Wochen die Zeche für die WM in Südafrika zahlen müssen, hieß es. Immerhin waren im Halbfinale des Turniers noch elf Bayern-Spieler aktiv, die alle wegen ihres Urlaubs erst sehr spät in die Vorbereitung einsteigen konnte. Nur: Dieses Argument zieht nun nicht mehr. Nach sechs Spieltagen sollten eigentlich auch die Nachzügler schon in Form sein. Dass sie dies nicht sind, ist einer der Gründe, warum der amtierende Meister erst zweimal gewonnen, aber auch schon zweimal verloren hat, und warum erst kümmerliche fünf Tore auf der Habenseite stehen, darunter ein Eigentor des Mainzers Svensson.

Die Formkrise macht selbst vor Superstars wie Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger nicht halt, die in der vergangenen Saison konstant auf höchstem Niveau agierten. Miroslav Klose konnte seine tolle WM-Form nicht in die neue Spielzeit hinüber retten, und sogar ein Thomas Müller wirkt verunsichert, obwohl der Shootingstar mit zwei Treffern in der Liga und einem in der Königsklasse immerhin der beste Schütze im Bayer-Kader ist. Das Sahnehäubchen auf dem Problemberg der Bayern sind die Verletzungen der beiden Topstars Arjen Robben und Franck Ribéry. Während der Franzose immerhin in wenigen Wochen wieder einsatzfähig ist, fällt Robben, der herausragende Spieler der Vorsaison, für die gesamte Hinrunde aus. Solche Absenzen kann sogar ein derart gut bestückter Kader wie der der Bayern nicht auffangen.

Bayern Munich's Franck Ribery (C) leaves the field injured during their German Bundesliga first division soccer match against TSG Hoffenheim in Sinsheim, September 21, 2010. REUTERS/Alex Domanski (GERMANY - Tags: SPORT SOCCER IMAGES OF THE DAY) ONLINE CLIENTS MAY USE UP TO SIX IMAGES DURING EACH MATCH WITHOUT THE AUTHORITY OF THE DFL. NO MOBILE USE DURING THE MATCH AND FOR A FURTHER TWO HOURS AFTERWARDS IS PERMITTED WITHOUT THE AUTHORITY OF THE DFL. FOR MORE INFORMATION CONTACT DFL DIRECTLY

In der momentanen Situation kann es für die Bayern nur darum gehen, einen Befreiungsschlag zu landen. So wie es letzte Saison das 4:1 in der Champions League bei Juventus Turin war, soll es nun das Gastspiel in Basel werden. Ein souveräner Sieg müsste her, damit das Selbstvertrauen wiederkehrt und die Bayern eine Serie starten können. Eines ist klar: Auch auf Tabellenplatz neun sind die Bayern noch nicht hoffnungslos abgeschlagen, was das Meisterschaftsrennen betrifft. Denn dass Mainz und auch die toll aufspielenden Dortmunder noch ihre Durchhänger haben werden, dass wissen sie in München. Dann muss der FC Bayern allerdings wieder da sein und die Schwächen des Gegners ausnutzen können.

Advertisements


One Response to “Vorbericht Champions League: Ist Basel für die Bayern der Ausweg aus der Krise?”

  1. Bayern wird schon wieder kommen. Heute Abend wird erst einmal Basel besiegt, und am Wochenende bekommen die Borussen eine deftige Niederlage. Unter Druck hat der FCB eigentlich immer zu überzeugen gewusst! Das wird diesmal auch wieder so sein!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: