EM-Qualifikation beginnt: Löw setzt gegen Belgien auf seine WM-Helden

03Sep10

Mit der Partie am heutigen Abend gegen Belgien (Anstoß 20:30, live in der ARD) beginnt für die deutsche Nationalmannschaft die Qualifikation zur EM 2012 und damit die Ära nach der erfolgreichen Weltmeisterschaft. Die Euphorie, die Joachim Löws bei jenem Turnier entfachte, soll natürlich hinübergerettet werden. Das selbe gilt für die attraktive Spielweise, mit der sich das junge Team in Südafrika viele Sympathien erarbeitete.

Dass es schwer wird, weiß auch der Bundestrainer. Bei der WM war Deutschland spätestens ab den K.O.-Spielen gegen England, Argentinien und Spanien nicht mehr der Favorit und konnte auch deshalb befreit aufspielen und auf brandgefährliche Konterattacken setzen. Nun warten in der Qualifikationsgruppe neben Belgien Gegner wie Österreich, die Türkei oder Aserbaidschan. Sämtliche Konkurrenten der deutschen Nationalelf hatten sich nicht für die WM qualifiziert, und Löws Truppe wird auf hochmotivierte Gegner treffen, die dem Favoriten eins auswischen wollen.

Abgesehen von der Beschäftigung mit den Gegnern gab es für Bundes-Jogi zuletzt auch andere Kriegsschauplätze zu beackern. Es galt, die leidige Kapitänsfrage zu lösen: Michael Ballack, der langjährige Spielführer, der in Südafrika verletzt gefehlt hatte, oder sein Vertreter Philipp Lahm, der das Amt bei der WM ausübte und nun Ansprüche stellte? Löw entschied sich nach langem Zögern dafür, Ballack sein Amt weiterhin zu überlassen. Voraussetzung: Der Neu-Leverkusener ist fit und bringt Leistung. Gegen Belgien und im kommenden Spiel gegen Aserbaidschan ist Ballack aber aus Fitnessgründen eh noch nicht dabei, also darf Lahm noch einmal ran.

Wie sich all das Drumherum auf die Leistung der Mannschaft auswirkt? Das werden wir sehen. Gegen Belgien setzt Löw auf den Stamm seiner WM-Helden. Voraussichtlich werden zehn von ihnen heute Abend beim Anpfiff auf dem Platz stehen. Nur Abwehrrecke Arne Friedrich wird verletzungsbedingt ebenso fehlen wie Jerome Boateng. Im Tor darf Schalkes Manuel Neuer seinen WM-Stammplatz verteidigen, und in der Offensive darf das Quartett Podolski-Özil-Müller-Klose weiterhin wirbeln. Dann wollen wir mal hoffen, dass alles so glatt läuft wie bei der WM und dass die ersten Punkte eingefahren werden.

Advertisements


No Responses Yet to “EM-Qualifikation beginnt: Löw setzt gegen Belgien auf seine WM-Helden”

  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: