Die Bundesliga beginnt: Wer sind die Bayern-Konkurrenten?

20Aug10

Heute Abend um 20 Uhr 30 hat die nerven zerfetzende Quälerei namens Sommerpause endlich ein Ende und die Bundesliga beginnt. Wenn der amtierende deutsche Meister FC Bayern München im Eröffnungsspiel auf seinen direkten Vorgänger VfL Wolfsburg trifft, geht es endlich wieder um Fußball und nicht mehr um Transfergerüchte, Verletzungssorgen oder Vertragsstreitereien. Endlich wird wieder gespielt und nicht mehr verhandelt. Es geht um Tore, und nicht um Titelprämien.

Der FC Bayern geht natürlich wieder als großer Favorit in die Saison. Schließlich ist die Meistermannschaft komplett zusammen geblieben, und Akteure wie Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller oder Holger Badstuber dürften bei der WM in Südafrika zusätzliches Selbstvertrauen getankt haben. Allerdings wird abzuwarten sein, wie stark die Bayern die Saison beginnen werden, nachdem die WM-Helden erst spät in das Mannschaftstraining einsteigen konnten.

Im Laufe der letzten Wochen haben sich mehrere Vereine als ernstzunehmende Konkurrenten für den Rekordmeister etabliert. Allen voran der FC Schalke 04, der zwar Topstürmer Kevin Kuranyi verlor, dafür aber mit dem spanischen Superstar Raúl den spektakulärsten Transfer des Sommers landete. Ebenfalls nicht zu unterschätzen ist wohl der VfL Wolfsburg, der mit neuem Trainer und klugen Transfers die verkorkste letzte Saison vergessen machen will. Werder Bremen ist immer ein ernstzunehmender Gegner und wird auch ohne den zu Real Madrid abgewanderten Mesut Özil wieder schönen Offensivfußball kredenzen. Wenn es Trainer Schaaf gelingt, endlich auch mal wieder Konstanz in die Leistungen zu bringen, ist Bremen zu allem fähig.

Borussia Dortmund hat sich in der Vorbereitung als enorm starkes Team entpuppt und muss spätestens nach dem überzeugenden 4:0 in der gestrigen Europa-League-Qualifikation zu den Geheimfavoriten gezählt werden. Mit dem Japaner Shinji Kagawa scheinen die Borussen ein echtes Juwel an Land gezogen zu haben. Bei Bayer Leverkusen muss sich trotz des spektakulären Neuzugangs Michael Ballack erst noch zeigen, wie stark das Team als Einheit ist. Von den Namen her kann die Werkself auf jeden Fall mithalten.

Der Hamburger SV ist von den Namen her hoch einzuschätzen, doch kein anderes Team zeigte in den vergangenen Spielzeiten so deutlich, wie wenig Namen ohne Teamgeist wert sind, wie die Hamburger. Nun ist wieder einmal ein neuer Trainer da, und vielleicht gelingt es Armin Veh ja, aus der Ansammlung von Topspielern ein Kollektiv zu formen. Ein Ruud van Nistelrooy kann auch auf seine alten Tage immer noch Spiele im Alleingang entscheiden.

Oder macht’s wieder ein Außenseiter, wie die Wolfsburger vor zwei Jahren? Der VfB Stuttgart vielleicht? Allerdings haben die Schwaben wertvolle Spieler verloren und keine namhaften Neuzugänge geholt. Andere Teams wie die TSG Hoffenheim oder Eintracht Frankfurt wird wohl kaum jemand zu den Titelanwärtern zählen. Aber in der Bundesliga hat sich schon oft genug gezeigt, dass jeder jeden schlagen kann, und mit einem entsprechenden Lauf können auch wenig namhafte Teams die Tabellenspitze stürmen. Die Sportecke freut sich jedenfalls auf eine tolle, spannende und hoffentlich torreiche neue Bundesliga-Spielzeit!

Advertisements


No Responses Yet to “Die Bundesliga beginnt: Wer sind die Bayern-Konkurrenten?”

  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: