Schumacher sorgt für einen handfesten Formel 1-Skandal

02Aug10

Auch wenn Michael Schumacher wieder einmal nichts mit dem Ausgang eines Rennens zu tun hatte und nur einen enttäuschenden elften Rang belegte, sorgte der Altmeister beim Großen Preis von Ungarn für helle Aufregung. Dass WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton vorzeitig ausschied und damit dem siegreichen Mark Webber die WM-Führung überlassen musste, dass Sebastian Vettel einen möglichen Sieg leichtfertig aus der Hand gab und am Ende nur Dritter wurde – all das verblasst gegenüber dem riskanten und höchst gefährlichen Duell zwischen „Schumi“ und Rubens Barrichello.

Die deutsche WM-Legende drängte seinen ehemaligen Ferrari-Teamkollegen um ein Haar gegen die Steinmauer der Boxengasse. Es ging um den zehnten Rang und damit um den letzten zu vergebenen WM-Punkt, und Schumacher wollte offensichtlich um jeden Preis verhindern, dass der Brasilianer an ihm vorbeizog. Es ging noch einmal glimpflich aus, doch mit dieser Aktion setzte Schumacher nicht nur das Auto, sondern möglicherweise das Leben seines Ex-Stallgefährten aufs Spiel. Entsprechend geschockt zeigte sich Barrichello, der Schumacher übrigens letztlich doch noch überholen konnte, nach dem Rennen: „Ich denke, dass es eines der schönsten Manöver war, die ich jemals gezeigt habe – und eines der entsetzlichsten von ihm.“ Und er legte gleich noch nach: „Solche Aktionen brauchen wir nicht. Er macht drei Jahre Pause, kommt zurück und macht dann so was. Am Ende des Tages brauchen wir das einfach nicht!“

Das sah auch der Motorsport-Weltverband FIA so, der Schumacher gleich mal mit einer ordentlichen Strafe belegte: Im nächsten Rennen wird der Mercedes-Pilot in der Startaufstellung zehn Plätze nach hinten gestuft. Natürlich versuchten sowohl Schumacher als auch Mercedes-Rennleiter Norbert Haug, die halsbrecherische Aktion zu verteidigen, doch Fakt ist: Die ohnehin schon verkorkste Saison, die der siebenmalige Weltmeister abliefert, wird durch solche Manöver nicht geschönt. Schumacher ist gerade dabei, sein einstiges Strahlemann-Image Stück für Stück zu demontieren.

Advertisements


One Response to “Schumacher sorgt für einen handfesten Formel 1-Skandal”

  1. 1 Jakob

    Ich finde die Aktion von Schumacher einfach nur schlimm. Was dieser alte Mann, der sowieso nur allen anderen hinterher fährt, hier veranstaltet hat, grenzt schon fast an einen Mordversuch. Was hat er sich nur dabei gedacht? Er hätte nie aus der Rente zurück kommen sollen, er hätte einfach TV-Experte o.ä. werden und sich auf seinen Triumphen ausruhen sollen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: