Liga Total!-Cup: Unterhaltsames Muster ohne Wert

02Aug10

Sicher, rein sportlich betrachtet ist der Liga Total!-Cup ein Muster ohne Wert. Schließlich stecken die vier Teams, die am Wochenende diesen neuen Titel ausspielten, noch mitten in der Vorbereitung und hatten, wie der FC Bayern München, wegen des Urlaubs der WM-Fahrer sogar Mühe, elf Mann zusammen zu bekommen. Deswegen wurde sogar die Dauer der Halbzeiten auf 30 Minuten herunter geschraubt. Aber trotzdem lohnte es sich, die Spiele in der Arena auf Schalke anzuschauen. Denn der Gastgeber, der FC Schalke 04, wollte diese Bühne nutzen, um sich als Meisterschaftsanwärter für die neue Saison zu präsentieren. Im Mittelpunkt sollte dabei natürlich ein Mann stehen: Raúl Gonzalez Blanco, der neue Superstar – der wohl spektakulärste Bundesliga-Transfer aller Zeiten.

Und die Erwartungen wurden keinesfalls enttäuscht. Bereits im ersten Spiel gegen den Hamburger SV präsentierte sich Raul hellwach, leitete viele Angriffe ein, vergab allerdings auch eine hochkarätige Chance. Doch obwohl die Hanseaten durch ihren Topstürmer Ruud van Nistelrooy in Führung gingen, drehten die Schalker das Spiel und gewannen durch Treffen von Edu und Jermaine Jones verdient mit 2:1. Im zweiten Halbfinale gewann der FC Bayern München mit einer durch die wenigen anwesenden Profis verstärkten B-Mannschaft im Elfmeterschießen gegen den enttäuschenden FC Köln.

Im Finale drehte Raúl dann richtig auf. Gegen die überforderte Bayern-Aushilfsmannschaft traf der Spanier zweimal: Einmal per Abstauber und einmal durch einen Weltklasse-Lupfer über Bayern-Keeper Sattelmeier. Edu machte schließlich den 3:1-Sieg perfekt. Die Stimmung war euphorisch, und Schalke-Trainer Felix Magath war zu Recht zufrieden mit der Leistung seiner Truppe. Obwohl wie gesagt ein lockeres Turnier zu diesem Zeitpunkt der Vorbereitung keine endgültigen Rückschlüsse auf das Leistungsniveau erlaubt, haben die Schalker eine Duftmarke gesetzt. Wenn Raúl tatsächlich so einschlägt, wie er es in Ansätzen am Wochenende gezeigt hat, verspricht die neue Bundesliga-Saison beste Unterhaltung. Der FC Bayern wird den Konkurrenten aus dem Ruhrpott mit Sicherheit auch dann nicht unterschätzen, wenn wieder sämtliche WM-Stars an Bord sind.

Auch der Hamburger SV könnte eine gute Rolle spielen. Zwar konnte das Team des neuen Trainers Armin Veh im ersten Spiel gegen Schalke nicht richtig überzeugen, doch im Spiel um Platz drei gegen des 1. FC Köln gelang dann ein locker herausgespielter 3:0-Sieg. Wieder traf van Nistelrooy, der erstmals eine komplette Saisonvorbereitung mit seiner neuen Mannschaft mitmacht und in guter Verfassung ist. Die Neuzugänge Kacar und Son machten den Deckel drauf – der HSV hätte sogar noch ein oder zwei Treffer mehr erzielen können. Der Liga Total!-Cup – ein Muster ohne Wert. Aber um die Vorfreude anzuheizen, war er perfekt. Wann geht’s endlich los mit der Liga?

Advertisements


One Response to “Liga Total!-Cup: Unterhaltsames Muster ohne Wert”

  1. Auch bei mir ist die Vorfreude auf die Bundesliga-Saison durch diesen Cup vom Wochenende noch stark gewachsen! Wenn Raul in der BuLi das zeigt, was er gegen die Bayern gezeigt hat, wird er einer der großen Stars der kommenden Saison. Denke aber trotzdem, dass Bayern wieder Meister wird. Es wird aber spannender als letzte Saison und es werden mehr Teams bis zum Schluss um den Titel mitspielen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: