Nie mehr Nationalelf: Puyol und Henry treten zurück

16Jul10

Die Fußball-WM ist vorbei, und die meisten ihrer Akteure – zumindest die, die nach der Gruppenphase noch dabei waren – befinden sich im wohlverdienten Urlaub. Während sich die Vereinskollegen auf die neuen Ligaspielzeiten in Deutschland, Spanien, Italien oder England vorbereiten, können sich die Helden der Weltmeisterschaft am Strand entspannen und dort wichtige Entscheidungen fällen.

Dies taten unter anderem Carles Puyol und Thierry Henry. Puyol, der als zuverlässiger und knallharter Innenverteidiger ein Eckpfeiler in der spanischen Mannschaft war, die den WM-Titel gewann, verkündete das Ende seiner Nationalmannschaftskarriere. Nach 90 Spielen und drei Treffern, darunter einem extrem wichtigen im WM-Halbfinale gegen Deutschland, tritt der langhaarige Katalane vom FC Barcelona damit auf dem Höhepunkt seiner internationalen Karriere ab.

Diesen Punkt hatte der Franzose Henry schon überschritten. 1998 und 2000 wurde er mit Frankreich Welt- und Europameister, spielte aber auch danach noch lange Jahre erfolgreich für den englischen Spitzenklub Arsenal London, bevor er vor zwei Jahren schließlich zum FC Barcelona wechselte. Dort wurde der mittlerweile 32jährige jedoch nicht glücklich und geht nun in die USA, wo er für die New York Red Bulls stürmen wird. Nach einer für ihn wie auch für ganz Frankreich extrem enttäuschenden WM verkündete Henry ebenso wie Puyol das Ende seiner internationalen Karriere. Mit 51 Treffern in 123 Spielen ist Henry zum Rekordtorschützen in seinem Nationalteam aufgestiegen. Doch nun will er das Feld anderen überlassen. In beiden Fällen gilt: Das ist schade. Zwei Fußball-Legenden verabschieden sich.

Advertisements


No Responses Yet to “Nie mehr Nationalelf: Puyol und Henry treten zurück”

  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: